Windows 7 ist nicht mehr sicher!

Lokalkompass berichtet !

sahadpour Ratgeber Leave a Comment

Support für Windows 7 und 8 wird bald eingestellt!

Ist Ihnen Ihre digitale Sicherheit wichtig? Wünschen Sie, dass Ihre sensiblen Daten genau dableiben, wo sie aktuell sind? Dann nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie hier weiter!
Ab dem 14.01.2020 bietet Windows 7 keine Sicherheit mehr!

IsIst Ihnen Ihre digitale Sicherheit wichtig? Wünschen Sie, dass Ihre sensiblen Daten genau dableiben, wo sie aktuell sind? Dann nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie hier weiter!t Ihnen Ihre digitale Sicherheit wichtig? Wünschen Sie, dass Ihre sensiblen Daten genau dableiben, wo sie aktuell sind? Dann nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie hier weiter!

Wenn Sie noch Windows 7 nutzen, dann müssen Sie eins wissen! Die Welt Ihres digitalen Lebens wird ab dem 14.01.2020 also in etwa drei Monaten nicht mehr wie vorher sein, da das nun neun Jahre alte Windows 7 ab dem genannten Datum keinerlei Sicherheiten mehr anbietet!

Exklusiver Vorteil für unsere Leser!

Die Computernutzer aus dem Ruhrgebiet können, die für unsere Leser exklusiven Vorteile einer in Essen ansässigen IT-Firma nutzen um ihre PCs und Laptops unkompliziert auf das nun komplett ausgereifte Windows 10 umzustellen. Dabei wird die Beibehaltung der Nutzdaten wie Bilder, Dokumente, Musik, Videos und E-Mails garantiert.

Was sagen die Nutzer?

Nach einer Nutzerbefragung haben nahezu alle Nutzer von einer positiven Überraschung gesprochen. Nicht nur die Nutzdateien sind beibehalten worden, sondern es werden keinerlei optische Veränderungen im Vergleich zu dem alten begehrten und bald unsicheren Betriebssystem Windows 7 festgestellt.

Die Firma „Quick-Tec Computer Systems“ aus Essen ist kein Start-Up und besteht seit mehr als 10 Jahren, bietet Computer-Dienste an, wobei hier ausschließlich die Kundeninteressen im Mittelpunkt stehen und nicht etwa die finanziellen Interessen der Firma.

Die Firma hat im Frühjahr 2017 eine Initiative namens „Essen Stellt Um“ zur Digitalisierung gegründet um nicht nur den kleinen und mittelständischen Unternehmen zu helfen und ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren, sondern auch der Nutzergruppe mit eingeschränkten PC-Kenntnissen unter die Arme zu greifen.

Wie läuft nun die Umstellung?

Die Umstellung läuft entweder früh morgens oder an einem ruhigen Nachmittag beim Nutzer zu Hause oder im Büro. Alternativ können die Nutzer ihre PCs und Notebooks auch zu der Firma in deren Computer-Werkstatt mitbringen.

In der Werkstatt oder doch vor Ort bei dem Nutzer?

Vorteil des häuslichen Besuches ist, dass die Peripherie-Geräte des Nutzers wie etwa der Drucker und Scanner schon bei der Umrüstung fachgerecht mitinstalliert und -konfiguriert werden. Während der Installation sind auch Fragen über das Smartphone und etc. herzlich willkommen! Da werden die Nutzer auch bestens beraten.

Die befragten Nutzer berichten auch, dass die zusätzlichen Arbeitsprozesse, soweit diese innerhalb der Installationsdauer bleiben im Gegenteil zu den meisten anderen Firmen keinerlei Extrakosten verursachen.

Zufriedenheitsgarantie und die eventuellen Kinderkrankheiten nach der Installation

Nach Aussagen der befragten Nutzer, berechnet die Firma keinen einzigen Euro bei Unzufriedenheit der Kunden. Also ein großer Plus-Punkt, was die Kundenorientierung angeht. Zusätzlich ist eine kostenfreie Nachbesserung der durchgeführten Installation per Fernwartung innerhalb von 30 Tagen kostenlos!

Bei Bedarf ist auch eine neutrale kostenlose Beratung möglich

Während der Installation beantworten die Mitarbeiter der Firma alle relevanten Fragen des Nutzers und hören dem aufmerksam zu. Die Mitarbeiter geben Informationen über günstige DSL-Angebote, bieten diese aber selbst nicht an. Hier wird eine reine neutrale Beratung geleistet, ohne selbst etwas anzubieten.

Ist Ihre PC zu langsam? Kein Problem!

Die Mitarbeiter listen Ihre individuellen Bedürfnisse und konfigurieren ein PC, der Ihre Sprache versteht! Die Vor-Ort-Installation, Anfahrt, 1 Jahr Schutzprogramm von der Firma Kaspersky und das aktuelle Microsoft Office 2019 ist bereits vorinstalliert! Das Angebot bietet deutschlandweit nahezu keine andere IT-Firma an!

Wird Ihr E-Mail-Postfach mit Spammails bombardiert?

Dafür hat die Firma „Quick-Tec Computer Systems“ eine innovative Lösung gefunden um die Nutzer einmal für immer und zwar völlig ohne Einsatz von bestimmten Softwares oder kostenpflichtige Tools von Spammails zu retten. So bleibt Ihr Postfach sauber, geordnet und persönlich.
Das verdient jeder Bürger!

Die Firma findet, dass jeder Bürger es verdient hat, dass der Computer schnell, sicher und effizient zu bedienen sein sollte, ohne sich Gedanken über den Verbleib seiner Daten zu machen.

Computerbild-Wahn!

Nach den eigenen Angaben der Firma, war die Zeitschrift „Computerbild“ maßgebend schuldig für die ganzen Reihen von unsicheren, langsamen und vermüllten PCs!

Der Inhaber berichtete uns, dass es anfangs fast unmöglich war dem Nutzer klar zu kommunizieren, dass nicht alle Tools und die ganzen Versprechungen von „Computerbild“ vorteilhaft sind und die PCs und Laptops überhaupt schneller und sicherer machen!

Zwar stehen ab und zu mal vernünftige Lösungsansätzen auf dieser gelben Zeitschrift aber im Prinzip bietet „Computerbild“ für einen langsamen und unsicheren PC kaum Vorteile!

Kompetenz in allen Instanzen

Die Firma beschäftigt ausnahmelos nur durch eine Ausbildung qualifizierten Mitarbeiter und legt einen großen Wert auf Zuverlässigkeit, Freundlichkeit und verständnisvollen Kommunikation mit den Kunden, deren Anzahl nun bei etwas über 4700 liegt.

Die Firma „Quick-Tec Computer Systems“ freut sich bei jeder Kundenanfrage einem das digitale Leben zu vereinfachen und ihm das nötige „Basis-Know-how“ zu geben.

Fachkompetenz, Freundlichkeit, Verständnis für den Kunden und Zuverlässigkeit sind Bausteine für einen guten Service. Wenn das auch Ihr Verständnis von einem guten Service ist, dann können Sie sich bedenkenlos bei der Firma „Quick-Tec Computer Systems“ melden. Die freundlichen Mitarbeiter der Firma nehmen jede Kundenanfrage ernst und sogar am Telefon geben sie wertvolle Tipps, die auch sehr oft zu einer Lösung von kleinen und gängigen Computerproblemen führen und den Besuch bei Ihnen unnötig machen.

Was bietet die Firma „Quick-Tec Computer Systems“ noch an?

Die Firma „Quick-Tec Computer Systems“ bietet nahezu alle Reparatur- und Installationsarbeiten an. Sie müssen sich nur zurücklehnen und die Mitarbeiter erledigen den Rest für Sie. Internet-, Wlan-, Drucker-, PC- und Laptopprobleme werden fachgerecht aus dem Weg geschaffen.

Kontaktmöglichkeiten je nach Ihrem Wunsch

Quick-Tec Computer Systems e.K.
Manderscheidtstr. 23
45141 Essen
Phone: +49 (0) 201 24 87 9177
Mobile +49 173 99 0 63 48
E-Mail: info@essen-stellt-um.de
Web: www.essen-stellt-um.de

Exklusiv für Lokalkompass-Leser

Geben Sie bei der Servicebuchung das Wort „Lokalkompass“ an und erhalten bis Ende Januar 2020 einen exklusiven Rabatt von 10% bei allen Serviceleistungen.

Wenn Sie verantwortungsbewusst sind und großen Wert auf die Sicherheit und einfache Handhabung Ihres digitalen Lebens legen, dann ist dies nur ein Klick von Ihnen entfernt.

Update-Bug von Windows 10 legt Rechner lahm!

sahadpour Ratgeber Leave a Comment

Update 4.9.2019: Die Probleme, die das kürzlich veröffentlichte Sammel-Update KB 4512941 verursacht (siehe weiter unten), sind schlimmer als zunächst gemeldet. Viele Nutzer melden neben der erhöhten CPU-Auslastung durch Cortana zusätzlich Probleme mit der Windows-Suche nach der Installation von KB 4512941. Microsoft hat mittlerweile die Probleme in einem Tweet bestätigt, eine Untersuchung eingeleitet und will sie mit einem kommenden Update beheben. Unklar ist derzeit, wie viele Nutzer von den Problemen genau betroffen sind. Dazu äußert sich Microsoft nicht. Dem Tweet zufolge plant Microsoft auch nicht die Veröffentlichung eines Notfall-Updates, sondern will die Probleme mit einem der nächsten regulären kumulativen Updates lösen. Das nächste reguläre Sammel-Update wird am Patch-Day im September erscheinen, also am kommenden Dienstag.

Ursprüngliche Meldung vom 2.9.2019:

Microsoft hat für Windows 10 Mai 2019 Update (Windows 10 Version 1903) ein neues kumulatives Update veröffentlicht. Und erneut sorgt ein Bug in einem Update für Probleme und dies binnen weniger Tage, nachdem ein anderes Update zu Bluetooth-Problemen geführt hatte. Aber der Reihe nach.

Mit dem neuen Sammel-Update KB4512941 erhöht sich die Build-Nummer von Windows 10 Version 1903 von Build 18362.295 auf Build 18362.329. In den Veröffentlichungsnotizen zu KB4512941 weist Microsoft die Nutzer unter anderem darauf hin, dass für Microsoft Edge in den nächsten Monaten die Epub-Unterstützung endet. Mit der neuen Chromium-basierten Edge-Variante können damit künftig keine elektronischen Bücher im Epub-Format mehr geöffnet und gelesen werden. Diesem ergänzenden Support-Beitrag ist zu entnehmen, dass Microsoft mit dem Daisy Consortium barrierefreie Epub-Anwendungen im Microsoft Store anbieten wird.

Edge (Chromium): Die erste Beta ist einen Blick wert!

Ansonsten werden mit KB4512941 eine Vielzahl von Bugs in Windows 10 Version 1903 gelöst. Darunter der 0x80070002-Fehler beim Versuch, die mit dem Mai-2019-Update in Windows 10 Pro hinzugefügte neue Funktion Windows Sandbox zu verwenden. Ein weiterer beseitigter Fehler sorgte dafür, dass bei Spielen die Spatial-Audio-Eigenschaften fehlten. Ebenfalls behoben wird ein Fehler, der beim Versuch, sich mit einem Rechner via Remote Desktop zu verbinden, zu einem schwarzen Bildschirm führte, wenn auf dem Zielrechner Windows 10 Version 1903 installiert war.

Die Zahl der unterstützten Interrupts pro Geräte wird auf 512 erhöht, wenn im Rechner x2APIC aktiviert ist. Und es werden Darstellungsprobleme und Fehler in der Windows Defender Advanced Threat Protection (ATP) bekämpft.

KB4512941 sorgt aber auch für Probleme

Abseits aller Bugfixes sorgt das neue kumulative Update KB4512941 für Probleme. Während des Wochenendes berichteten zahlreiche Nutzer, die das Update unter Windows 10 Version 1903 installierten, von einer hohen CPU-Auslastung des Prozesses „SearchUI.exe“, den Cortana verwendet. In diesen Berichten ist die Rede davon, dass die CPU-Auslastung von Cortana dauerhaft bei etwa 40 Prozent liege.

Der Fehler tritt offenbar dann auf, wenn auf dem System die Weiterleitung der Suchanfragen an die Microsoft-Suchmaschine Bing unterbunden worden ist. Sei es durch einen Registry-Eintrag oder durch andere Methoden. Das führt dann auch dazu, dass die Windows-Suche keine Suchergebnisse mehr anzeigen kann.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen. Bei einigen Nutzern hat die Reaktivierung der Bing-Suche über den folgenden Registry-Eintrag geholfen. Dazu muss im Registry-Pfad

\HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Search

der Register-Schlüssel

BingSearchEnabled

auf den Wert 1 gesetzt werden. Sollte der Register-Schlüssel nicht existieren, dann muss er neu angelegt werden. Ein Neustart des Systems ist ratsam. Sollte der Register-Schlüssel bereits existieren, dann wird das Problem eventuell auch durch dessen Löschung gelöst.

Die rabiateste Möglichkeit ist natürlich, dass Update KB4512941 wieder zu deinstallieren. Gehen Sie dazu in die Einstellungen und klicken Sie unter Windows Update auf „Updateverlauf anzeigen“. Anschließend klicken Sie dann oben auf „Updates deinstallieren“.

So stoppen Sie Spam-Mails in 6 Schritten!

So stoppen Sie Spam-Mails in 6 Schritten!

sahadpour Ratgeber Leave a Comment

Sie wollen zur Spam-Bekämpfung lieber keine separate Software installieren und konfigurieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Google Mail einen kostenlosen und wirkungsvollen Spam-Filter für Ihr eigenes Postfach bekommen.

Effektive & kostenlos

Spamfrei in 6 Schritten

Die effektive Wirkungsweise des Spam-Filters von Google Mail hat weltweit Beachtung gefunden. Trotzdem müssen Sie nicht mit Ihrer Hauptadresse zu Google Mail wechseln; nutzen Sie einfach nur den Spam-Filter für Ihre Zwecke. Wir haben diesen Tipp entwickelt. Essen-Stellt-Um zeigt Ihnen in sechs Schritten die notwendige Konfiguration und wie Sie dabei die von Google bereitgestellten Features für Ihre Zwecke nutzen:

Schritt-Für-Schritt-Anleitung

1. Eröffnen Sie am besten einen neuen Google Account.

2. Loggen Sie sich in Ihren neuen Account ein; klicken Sie zuerst auf „Einstellungen“ und anschließend auf „Konten“.

3. Wählen Sie dort unter „Nachrichten von anderen Konten abrufen“ die Funktion „Anderes E-Mail-Konto hinzufügen“ und geben Sie anschließend die Daten Ihrer Hauptadresse beziehungsweise Ihrer Domain-Adresse an. Deaktivieren Sie die Funktion „Lassen Sie eine Kopie der abgerufenen Nachricht auf dem Server“; dies verhindert, dass Ihr Haupt-Postfach irgendwann überfüllt ist und keine neuen Nachrichten mehr annimmt.

4. Beim Abrufen der Mails von Ihrer Hauptadresse filtert Google Mail nun alle Spam-Mails aus. Wenn Sie Google Mail in Zukunft als Haupt-Account nutzen wollen, sind Sie an dieser Stelle schon fertig mit der Konfiguration. Falls Sie Outlook oder ein anderes Mailprogramm bevorzugen oder die Mails auf einem mobilen Gerät abrufen möchten, dann führen Sie noch die letzten beiden Schritte aus.

5. Gehen Sie in Google Mail unter „Einstellungen“ auf „Weiterleitung und POP/IMAP“; aktivieren Sie IMAP dort unter „IMAP-Zugriff“ und klicken Sie auf „Änderungen speichern“.

6. Konfigurieren Sie Ihr bevorzugtes Mailprogramm oder Ihr mobiles Gerät für IMAP, so wie es Google in seiner Anleitung für IMAP-Clients beschreibt: Google Anleitung für die Konfiguration von IMAP.

Gmail bekämpft Spam-E-Mails effektiv
Gmail ist die Rettung!

Zugriff von überall möglich!

Mit diesem Trick agiert Google Mail als kostenloser Spam-Filter. Darüber hinaus können Sie von fremden Rechnern aus über den Web-Zugriff von Google Mail ständig auf einen sauberen Posteingang zugreifen. Unser Tipp: Schauen Sie in Google Mail ab und zu auch einmal in den Spam-Ordner, um sicher zu gehen, dass Google Mail wichtige Nachrichten nicht aus Versehen verschwinden lässt.

Eine Fallstudie: Hallo online!

Eine Fallstudie: Hallo online!

sahadpour Digitalisierung, Heldengeschichten aus dem Revier Leave a Comment

Eine international angesehene Fotoagentur sah sich nach der DSGVO Einführung mit rechtlichen Problemen konfrontiert und infolgedessen stellte die Agntur ihre Website offline.

Fallstudie: Hallo online!

Hier erfahren Sie, wie wir beider Ist-Analyse vorgegangen sind und die passende Lösungen entwickelt und zum Schluss implementiert haben.

Bauunternehmen, Digitalisierung

Eine Fallstudie: Bauunternehmen sucht unsere Hilfe!

sahadpour Digitalisierung, Heldengeschichten aus dem Revier Leave a Comment

Ein Bauunternehmen aus Lünen mit mehr als 200 Mitarbeitern und 10 Jahre Erfahrung im Bereich Wärmedämmverbundsystem, beauftragte uns 2017 seine gesamte IT-Landschaft zu erneuern.

Hier erfahren Sie, wie wir beider Ist-Analyse vorgegangen sind und die passende Lösungen entwickelt und zum Schluss implementiert haben.


Digitalisierung-Familienbetrieb-Familienfirma-Geschäftsmodell-Gefahr-Essen-Stellt-um

Tradition und Nostalgie sind keine Geschäftsmodelle

sahadpour Digitalisierung Leave a Comment

Digitalisierung schreitet bei Familienbetriebe nur langsam voran.

DIGITALISIERUNG IN FAMILIENUNTERNEHMEN
Der digitale Wandel stellt Familienunternehmen vor die Frage: Wie können Sie Ihr Unternehmen transformieren, ohne seine traditionellen Werte zu vernachlässigen? Wie die Ansprüche der Unternehmens- und Inhaberseite auch in Zeiten der Disruption erfüllt werden? Für Familienunternehmen hat unsere Initiative ein Modell entwickelt, bei dem nicht die Digitalisierung selbst, sondern das Unternehmen im Mittelpunkt steht.

Stressfrei-arbeiten-Arbeit-ohne-Stress-8-Tipps-für-einen-stressfreien-Arbeitstag

8 Tipps für einen stressfreien Arbeitstag!

sahadpour Glück, trotz Arbeit!, Ratgeber Leave a Comment

Ständige Kundentermine, Gespräche mit dem Vorgesetzten, unzählige E-Mails und Telefonate usw. erschweren uns den Arbeitstag. Die Liste könnte man unendlich lange fortführen.

Stress. Es ist ein Thema welches viele Menschen in der Berufswelt belastet. Laut einer Studie sind neun von zehn Arbeitnehmer von ihrer Arbeit gestresst. Damit Sie gut und entspannt durch Ihren Arbeitstag kommen, haben wir ein paar Tipps für Sie, mit denen Sie dem Stress entgegenwirken können und einen angenehmen Arbeitstag erleben können.

Yoga hilf Ihnen sich sehr gut zu entspannen.

Starten Sie entspannt in den Arbeitstag:

  • Schon bevor es zur Arbeit geht können Sie dem Stress entgegenwirken.
  • Stellen Sie den Wecker lieber etwas früher, damit Sie genügend Zeit haben langsam wach zu werden und aufzustehen. 
  • Starten Sie den Morgen nicht mit engmaschigen Zeitplänen. Geben Sie sich lieber mehr Zeit, sich gemütlich im Bad frisch zu machen, ausgiebig zu frühstücken und gemütlich und entspannt den Arbeitsweg anzugehen.
  • Geben Sie Ihrem Kopf Zeit zu entspannen, d.h. erledigen Sie Schritte nacheinander. Sie werden sehen, es hilft. Es ist kein Druck zu spüren, somit steht einem stressfreien Arbeitstag nichts im Wege.

Verschaffen Sie sich einen Überblick:

  • Sie sind an Ihrem Arbeitsplatz angekommen, dann machen Sie nicht den Fehler und stürzten sich auf die Arbeit.
  • Vielmehr sollten Sie sich einen Überblick über die heutigen Aufgaben verschaffen.
  • Legen Sie sich ein Tages,- und Zeitplan zusammen, der nicht überfüllt ist und starten Sie Ihren Arbeitstag nicht übereifrig.
  • Sollten unangenehme Aufgaben anstehen, so erledigen Sie sie als erstes, so kann kein psychischer Stress entstehen. 
  • Bearbeiten Sie Ihren Tages,- und Zeitplan. Sollten ein paar Aufgaben nicht erledigt worden sein, so bleiben Sie nicht so lange auf der Arbeit bis diese erledigt sind, sondern setzten Sie sich am nächsten Tag damit auseinander und erstellen Sie einen neuen und passenderen Plan.

Spielen Sie nicht den Helden:

  • Sie haben das Gefühl, dass Sie in einem Berg voller Aufgaben versinken? Womöglich da Sie zu gutmütig sind, Ihre Arbeitskollegen dies ausnutzen und Ihnen Aufgaben übertragen?
  • Lernen Sie Aufgaben von Ihren Arbeitskollegen dankend abzulehnen.
  • Erledigen Sie zuerst entspannt und stressfrei Ihre Aufgaben.
  • Sie können später immer noch, wenn Sie sich in der Lage dazu fühlen kleine Aufgaben Ihrer Arbeitskollegen übernehmen.
  • Merken Sie sich aber: Aufgaben die Ihnen nicht zugewiesen sind, müssen Sie nicht erledigen.
  • Sie haben gegenüber Ihren Arbeitskollegen keine „Aufgaben-Entlastungspflicht“.
  • Passen Sie auch auf, dass Ihre Leistung von Ihren Arbeitskollegen nicht ausgenutzt wird.
  • Sie sollten sich auch bei Ihren Arbeitskollegen Unterstützung suchen können.
  • Achten Sie hierbei darauf, dass sich dieses Geben und Nehmen-Verhältnis in einem Gleichgewicht befindet.

Pause heißt Pause:

Pause am Arbeitstisch!? Suchen Sie sich lieber einen anderen Ort aus um sich chillen.

Machen Sie an einem langen Arbeitstag eine Pause. Nutzen Sie diese Zeit nicht an die Arbeit zu denken, sondern beschäftigen Sie sich mit z.B. einem Spaziergang in der Natur, mit einem Gespräch mit einer guten Arbeitskollegin über Themen wie Ihrem Hobby, hören Sie Musik o.ä. Versuchen Sie sich eine Beschäftigung zu suchen, die Ihren Arbeitsplatz nicht ähnelt. Dadurch, dass Sie für ein paar Minuten die Arbeit vergessen, sinkt der Stresspegel.

Genießen Sie Ihr Mittagessen:

  • Versuchen Sie, sofern es Ihnen möglich ist Ihr Mittagessen nicht an Ihrem Arbeitsplatz einzunehmen.
  • Ein schöner Platz am Tageslicht und an der Sonne bietet sich sehr gut an.
  • So können Sie neben der Nahrungsaufnahme neue Energie für die restlichen Arbeitsstunden sammeln.
  • Genießen Sie diese Auszeit und Ihr Mittagessen.

Bewegung tut gut:

Bleiben Sie aktiv und bieten Sie Ihren Augen auch mal etwas anderes an.

Machen Sie sich entspannt auf dem Nachhauseweg:

  • Stehen Sie ruhig zwischendurch auf und bewegen Sie sich etwas. Bewegen Sie dabei auch Ihre Arme und Beine und atmen Sie tief durch. Es wird Ihnen helfen.
  • Versuchen Sie den Stress nicht nach der Arbeit aufkommen zu lassen.
  • Fahren Sie entspannt nach Hause, hören Sie Ihre Lieblingsmusik und freuen Sie sich auf Ihren Feierabend.

Relax, take it easy.

Freizeit:

  • Lassen Sie alle Gedanken und Sorgen bezüglich der Arbeit auf Ihrer Arbeitsstelle.
  • Versuchen Sie nicht ständig erreichbar zu sein (das Bedeutet, dass Sie Ihr Firmenhandy ausschalten).
  • Möchten Sie Ihrer Familie etwas über Ihre Arbeit erzählen, dann erzählen Sie nur die wichtigsten Informationen und halten Sie sich kurz.
  • Nach Feierabend gehört der Tag Ihnen, Ihren Hobbies, Ihrer Familie und Ihren Freunden.
  • Seien Sie für Sie da, unternehmen Sie etwas Schönes oder genießen Sie einfach mal die Ruhe.
6 Schnelltipps gegen Nervosität und Angst am Arbeitsplatz

6 Schnelltipps gegen Nervosität und Angst am Arbeitsplatz

sahadpour Glück, trotz Arbeit!, Ratgeber Leave a Comment

Jeder Arbeitnehmer kennt es: Angst und Nervosität am Arbeitsplatz. Sei es der Auszubildende oder der Mitarbeiter der Jahrzehnte im Unternehmen ist. Dabei sind die Ängste völlig unterschiedlich und individuell. Woran das liegt und was dagegen hilft erfahren Sie in diesen Beitrag. 

Angst und Nervosität am Arbeitsplatz werden durch verschiedene Ursachen ausgelöst, dabei müssen diese nicht immer auf Missverständnissen beruhen

Viele Arbeitnehmer haben zum Beispiel Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Laut einer Umfrage sind es zwischen 40-60% der Arbeitnehmer. Sei es durch selbstverschuldete Fehler oder durch Fehler seitens des Unternehmens. Zudem haben viele Arbeitnehmer Angst vor neuen Aufgaben, da sie dort versagen könnten. Dies hat zur Folge, dass Konflikte entstehen, da Aufgaben womöglich durch die Angst und Nervosität nicht bearbeitet werden und sich so stapeln.

Viele Arbeitnehmer haben zum Beispiel Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Laut einer Umfrage sind es zwischen 40-60% der Arbeitnehmer. Sei es durch selbstverschuldete Fehler oder durch Fehler seitens des Unternehmens. Zudem haben viele Arbeitnehmer Angst vor neuen Aufgaben, da sie dort versagen könnten. Dies hat zur Folge, dass Konflikte entstehen, da Aufgaben womöglich durch die Angst und Nervosität nicht bearbeitet werden und sich so stapeln.

Angst und Nervosität entstehen auch, wenn Sie mit dem Chef in Kontakt kommen

Nehmen wir die unangenehme Situation an, dass Ihr Chef Sie sprechen möchte. Ihnen sind die Angst und Nervosität ins Gesicht geschrieben. Positive, sowie negative. Tausende Gedanken und Fragen gehen Ihnen durch den Kopf.

Habe ich einen Fehler gemacht? Bekomme ich eine anspruchsvollere Arbeit? Oder handelt es sich um eine Lohnerhöhung? Werde ich gekündigt?

Machen Sie sich nicht unnötig nervös und versuchen Sie nicht allzu viel zu grübeln.

Werden Sie sich vielmehr bewusst, dass Ihr Chef auch nur ein Mensch ist. Gehen Sie selbstsicher ins Gespräch, bleiben Sie höflich und sachlich.

Des Weiteren können Sie auf die Körpersprache Ihres Chefs achten. Zuvor sollten Sie Ihren Chef aber in verschiedenen Situationen genau beobachten, damit Sie die Körpersprache richtig deuten können.

Nun kennen Sie ein paar von unzähligen Gründen für Angst und Nervosität am Arbeitsplatz, aber was kann man dagegen unternehmen? Vieles!

Drei Lebensrettungsstrategien:

Angst und Nervosität sind etwas ursprünglich Lebensrettendes für uns.

Dadurch sollen wir vor gefährlichen Situationen gewarnt werden und uns auf diese Art und Weise schützen. Befinden wir uns in solch Situationen haben wir die Wahl zwischen drei alternativen „Lösungsansätzen“.

Im Folgenden werden wir nur ein Lösungsansatz behandeln, da dieser Ihnen als einziger der drei Ansätze helfen kann.

Nehmen Sie die Angst und/oder Nervosität an:

Gestehen Sie sich ein, dass Sie Angst vor der Arbeit haben bzw. deshalb nervös sind. Der erste Schritt ist, die Angst und/oder Nervosität anzunehmen und zu akzeptieren. Sobald Sie diesen Schritt abgeschlossen haben, können Sie sich auf die Ursachensuche begeben. Hinterfragen Sie die Angst und/oder Nervosität.

Wovor genau haben Sie Angst? Was macht Sie nervös?

Erinnern Sie sich, es gibt viele Ursachen, warum Sie sich fühlen, wie Sie sich fühlen.

Nehmen Sie Ihre Gefühle an und haben Sie Selbstvertrauen:

Damit Sie sich selbst wahrnehmen und respektieren können, müssen Sie in der Lage sein Ihre Gefühle anzunehmen. Vergessen Sie nicht, dass weder Ihr Chef, noch Ihr Lieblingsarbeitskollege, noch Sie usw. alle Erwartungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllen können.

Niemand ist vollkommen!

Reden Sie sich nicht ein, dass Sie neuen Aufgabenstellungen o.ä. nicht gewachsen sind. Dies ist nur eine Ausrede mit der Sie Ihre Angst rechtfertigen möchten. Arbeiten Sie anstatt Ausreden zu suchen an Ihren Selbstvertrauen. Haben Sie von Anfang an eine negative Einstellung gegenüber einer neuen Aufgabenstellung oder gegenüber Ihrem Arbeitsplatz so ist das Scheitern vorprogrammiert.

Versuchen Sie daher Ihre Ängste zu überlisten, indem Sie sich bewusstwerden, dass Sie allen Herausforderungen gewachsen sind.

Reden Sie mit einer Vertrauensperson über Ihre Situation:

Sie müssen die Angstzustände nicht alleine durchstehen. Sprechen Sie mit einer Person über Ihre Ängste und die Nervosität. Sie werden merken, Sie sind nicht allein. Zudem kann Ihre Ansprechperson Ihnen weitere Tipps geben, Ihnen Mut zureden und Ihnen womöglich auch eine neue Sichtweise aufzeigen. Schlucken Sie somit keine negativen Gedanken runter, da diese Sie früher oder später von innen zerfressen.


Reduzieren Sie Ihren Koffeinkonsum:

Wenn Sie unter Angst und/oder Nervosität auf der Arbeit leiden, sollten Sie Getränke, die Koffein enthalten meiden, da diese den Körper zusätzlich aufputschen. Trinken Sie alternativ Wasser oder Tee, der natürlich nicht koffeinhaltig ist (zum Beispiel: Kamille).

Bewegen Sie sich gegen die Angst und/oder Nervosität:

Lassen Sie es nicht zu, dass die Angst und/oder Nervosität Ihren Körper erstarren lässt. Gehen Sie an die frische Luft und bewegen Sie sich. Sei es ein Spaziergang, eine Fahrradtour oder zum Beispiel, dass Sie klettern gehen. Atmen Sie dabei tief ein und aus. Sie werden sehen, diese Maßnahme lässt die Probleme deutlich sinken.

Pflanzen und Musik helfen gegen Nervosität:

Gegen Ihre Nervosität an Ihrem Arbeitsplatz können Sie die Hilfe der Natur in Anspruch nehmen. Lavendel zum Beispiel hat ein Wirkstoff, welcher die Ausschüttung von Botenstoffen, die den Körper in Aufregung versetzen verringert. So werden die Gedanken gestoppt und Sie können sich entspannen. Ein Variante wäre z.B. sich ein Lavendel in das Büro nähe des Schreibtisches zu stellen.

So können Sie in einer akuten Situation schnell den Vorteil des Lavendels nutzen, ohne Angst haben zu müssen, dass Sie abhängig werden – das machen Sie von der Pflanze nämlich nicht.

Atmen nicht vergessen:

Viele Menschen vergessen es zu atmen, wenn Sie Angst haben bzw. nervös sind. Versuchen Sie bewusst durch die Nase ein und durch den Mund auszuatmen. So können Sie sich in einer unangenehmen Situation schnell helfen und sich auf das Wichtige Ihre Aufmerksamkeit richten.

Free wifi, freies wlan, wlan für hotel, cafe, bar, facebook, wlan marketing, marketing, hotspot marking

Freies Wlan! Ja oder Nein?

sahadpour Digitalisierung, Marketing, Ratgeber Leave a Comment

Der Gesetzgeber hat mit einer neuen Gesetzesänderung, die am 13.10.2017 in Kraft getreten ist, nun die sogenannte Störerhaftung für WLAN-Betreiber überwiegend abgeschafft. Unternehmer und Privatpersonen, die ihr WLAN anderen Personen frei zur Verfügung stellen, haften daher nicht mehr für rechtswidriges Verhalten der jeweiligen Internetnutzer. Bisher konnten Rechteinhaber unter bestimmten Umständen die WLAN-Betreiber auf Unterlassung einer Rechtsverletzung und Erstattung der Anwaltskosten in Anspruch nehmen. So mussten Anbieter von ungesicherten WLAN-Netzen in der Vergangenheit für Urheberrechtsverletzungen, die über ihr WLAN-Netzbegangen wurden, z.B. im Rahmen von illegalem Filesharing, gerade stehen.

Die Abschaffung der Störerhaftung für WLAN-Betreiber war bereits im letzten Jahr durch den Gesetzgeber angestrebt worden. Eine entsprechende Gesetzesänderung vom Juli 2016 konnte jedoch das Risiko einer kostenpflichtigen Abmahnung für Verbraucher aus Sicht der Verbraucherzentralen nicht völlig ausschließen. Der Gesetzgeber hatte zwar ausdrücklich die Haftung für Schadensersatzansprüche ausgeschlossen. Die Unterlassungsansprüche, die bei der Störerhaftung die eigentliche Rolle spielen, fanden sich jedoch nicht im eigentlichen Gesetzestext wieder.

Die Verbraucherzentralen kritisierten die Gesetzesänderung daher als unzureichend und forderten Nachbesserungen. Mit dem Inkrafttreten des „Dritten Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes (TMG)“ hat der Gesetzgeber nunmehr auch die Haftung für Unterlassungsansprüche ausdrücklich ausgeschlossen.

Hotspot für Geschäft

Wir haben für Sie viele Informationen und Tipps rund um das Thema freies Wlan zusammengefasst. Auf unserem bericht erklären wir Ihnen, wie Sie Ihr schon vorhandenes Netzwerk sinnvoll, sicher und ohne die eigene Internetgeschwindigkeit zu verlieren auch für Ihre Kunden oder Gäste zur Verfügung stellen können.

branding

Betrieblichen Altersvorsorge

sahadpour Digitalisierung, Ratgeber

Als selbständige Unternehmer und Firmeninhaber ist Ihnen der Begriff der betrieblichen Altersvorsorge sicherlich nicht neu.

Sie dient in aller Regel dazu den Mitarbeitern steuer- und sozialversicherungssparend eine Altersvorsorge zu ermöglichen und ist natürlich auch ein probates Mittel zur Mitarbeitergewinnung bzw. Mitarbeiterbindung.

Doch seit 2019 haben sich die Spielregeln geändert!

Wussten Sie schon das jeder neue Vertrag ab sofort! Mit 15 % durch den Arbeitgeber bezuschusst werden müssen!

Das ab 2022 auch die Altverträge betroffen sind!

Das es zusätzliche Möglichkeiten für Geringverdiener gibt … durch erhebliche Zuschüsse vom Staat.

Das Ihre Versorgungsordnung dem entsprechend geändert werden muss.

Das Sie als Arbeitgeber, die Verpflichtung haben, Ihre Arbeiter darüber aufzuklären!

Sie den Arbeitnehmern entsprechende Angebote unterbreiten müssen!

Und das wichtigste Sie müssen das auch noch alles ordentlich Dokumentieren! Mit Bestätigung des Arbeitnehmers! 

Die Aufklärung sollte daher Sachkundig sein. ( Am besten durch einen Spezialisten).

Fehlende Dokumentation oder eine falsche Versorgungsordnung können auf Dauer zu einem erheblichen finanziellen Risiko für Ihren Betrieb werden.

Wir helfen Ihnen Ihre Unterlagen korrekt zu dokumentieren! Lassen Sie sich beraten!

Mitarbeiterzufriedenheit

Sind Ihre Mitarbeiter zufrieden?

sahadpour Glück, trotz Arbeit! Leave a Comment

Es ist ein wichtiges Thema für jedes Unternehmen: die Mitarbeiterzufriedenheit. Ist diese nicht gegeben sind Arbeitnehmer unzufrieden, weshalb sie ineffizient arbeiten. Im schlimmsten Fall kündigen Arbeitnehmer den Job und gehen zur Konkurrenz. Unternehmen müssen deshalb einige Maßnahmen ergreifen, die im folgendem erklärt werden.

Der ansprechende Arbeitsplatz:

Der Arbeitsplatz sollte neben ergonomischen Stühlen einen gut beleuchteten Schreibtisch aufweisen, sodass der Arbeitgeber sich wohlfühlt und seine Arbeit ohne jegliche Probleme ausführen kann. Damit der Mitarbeiter seine Aufgaben erledigen kann muss zudem ausreichend des benötigten Arbeitsmaterials gegeben sein. Nur mit dem entsprechenden Equipment, dazu zählen auch technische Geräte ist der Mitarbeiter in der Lage die Arbeit störungsfrei und zügig zu erledigen.

Hohe Flexibilität:

Damit die Arbeitnehmer zufrieden auf der Arbeit sind, sollten die Bedürfnisse und individuelle Wünsche bei der Gestaltung der Arbeitszeiten berücksichtigt werden. Dabei können Arbeitsmodelle wie Teilzeit, Gleitzeit oder Homeoffice helfen. So erreichen die Arbeitgeber eine höhere Flexibilität und sie können somit die Work-Life-Balance besser gestalten. Viele Arbeitnehmer fühlen sich wohler, wenn sie wissen, dass das Privatleben optimal mit der Arbeitswelt zu vereinbaren ist.

Kommunikation ist das A und O:

Viele Unternehmen nehmen dieses Thema nicht ernst, obwohl dies den Arbeitnehmern sehr wichtig ist. Sofern Veränderungen oder Neuerungen im Unternehmen anstehen, möchten Arbeitnehmer frühzeitig davon informiert werden. So haben sie genug Zeit darauf zu reagieren bzw. dementsprechend zu handeln. Sie möchten am Ende nicht vor vollendeten Tatsachen stehen.

Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation

Zudem sollte im alltäglichen Arbeitsleben eine vernünftige Kommunikation zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern stattfinden. Sollte dies nicht der Fall sein, so kann eine zugewiesene Ansprechperson bei der Kommunikation helfen.

Soll das ganze Unternehmen eine Information erhalten, so können Teamevents helfen. Das bedeutet, dass dabei der Austausch der Information stattfindet und zugleich sogar die Motivation, sowie der Zusammenhalt gefördert werden. Dieses Event kann die Kreativität steigern und zu einem angenehmeren Arbeitsklima führen.

Aus- und Weiterbildung steigern die Zufriedenheit:

Die Mitarbeiterzufriedenheit kann zudem durch Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung gesteigert werden. Aus- und Weiterbildungen die vom Unternehmen angeboten werden, können dabei zum Beispiel hilfreich sein. Dies können firmeninterne Programme aber auch Schulungsmaßnahmen der Handwerkskammern und Innungen sein.

Zusätzlich zu den Aus- und Weiterbildungen sollten die jeweiligen Aufstiegsmöglichkeiten und individuellen Laufbahnplanungen für jeden einzelnen Arbeitnehmer aufgezeigt werden. So werden die Arbeitnehmer durch die aufgelisteten Chancen und Perspektiven motiviert.  Die Aussicht auf eine berufliche Weiterentwicklung vermittelt dem Arbeitnehmer das Gefühl, dass sie eine Zukunft in diesem Unternehmen haben, sodass das Vertrauen, das Sicherheitsgefühl steigen und somit einher auch die Mitarbeiterzufriedenheit.

Geheimtipp: Übertragung von Verantwortung:

Die Mitarbeiterzufriedenheit erhöht sich, wenn die geleistete Arbeit regelmäßig gelobt und diese auch anerkannt wird. Diese kleinen Gesten fördern das Engagement und die Arbeitsqualität ungemein. Werden die Aufgabenstellungen abwechslungsreich und anspruchsvoll gestellt, so wird die Kreativität der Arbeitnehmer gefördert und die Freude an der Arbeit nimmt zu. Dürfen Arbeitnehmer zudem Entscheidungen treffen bzw. werden miteinbezogen, so steigert dies die Mitarbeiterzufriedenheit, da das Gefühl der Wertschätzung vermittelt wird.

Aufmerksamkeiten versüßen den Arbeitstag:

Kleine Aufmerksamkeiten, die den stressigen Arbeitstag erleichtern, werden von Arbeitnehmern gerne angenommen. Das können zum Beispiel kostenfreie Getränke oder ein frischer Obstkorb in jedem einzelnen Büro sein. Zudem können kleine Geburtstagsgeschenke oder Präsentkörbe zum Firmenjubiläum, dem Arbeitnehmer symbolisieren, dass das Unternehmen an seine Mitarbeiter denkt. Besondere Arbeitsleistungen können neben diesen Aufmerksamkeiten mit einer Bonuszahlung oder Gutscheinen belohnt werden. Diese Aufmerksamkeiten bleiben den Arbeitnehmern lange im Gedächtnis und erhöhen so die Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit.

Aktivitäten mit dem Unternehmen:

Aktivitäten, die nicht direkt etwas mit der Arbeit zu tun haben, werden von Arbeitnehmern auch als Wertschätzung angesehen. Dazu zählt der klassische Betriebsausflug, aber auch Gruppenaktivitäten die die Gemeinschaft eines Teams fördern. Besonders beliebt sind Maßnahmen wie Firmenfitness und Sportkurse. Neben der Förderung der Mitarbeiterzufriedenheit, können diese Aktivitäten auch die Gesundheit der Arbeitnehmer fördern.

Die Mitarbeiterzufriedenheit wird also nicht wie so oft vermutet nur durch eine Lohnerhöhung erreicht, sondern auch durch viele andere Maßnahmen. Die Lohnerhöhung mag zwar auf den ersten Blick eine tolle Maßnahme sein, jedoch wirkt diese nur kurzfristig.  Unternehmen müssen sich deshalb auch andere Maßnahmen einfallen lassen, wenn sie seine Arbeitnehmer langfristig an sich binden möchten.