Suchmaschinenoptimierung, SEO, Website, Was ist SEO

Suchmaschinenoptimierung. Was steht dahinter?

Essen Stellt Um Digitalisierung, Marketing

Was ist SEO?

Heutzutage stößt man immer wieder auf das Thema „SEO“ sobald man sich mit dem Thema Websites auseinandersetzt. Aber was ist das denn genau? Denn der ein oder andere möchte natürlich wissen was dabei vor sich geht. Um es vereinfacht zu erklären: SEO steht für Search Engine Optimization und bedeutet Suchmaschinenoptimierung. Wie bei jedem anderen auch fliegen gerade einige Fragezeichen durch die Gegend.

Eine Suchmaschinenoptimierung ist nichts anderes als ein Vorgehen, welches bezwecken möchte, dass mehr Verkehr auf der eigenen Website stattfindet und führt dazu, dass schließlich mehr Umsatz generiert wird. Aber um es Geld regnen zu lassen, gehören noch ein paar mehr Schritte dazu. Wir helfen Ihnen ein Basiswissen zum Thema SEO zu gewinnen und werden all Ihre Fragen beantworten. Ihnen sollte vorab klar seine, dass eine Entwicklung der SEO-Strategie mit einem gewissen Aufwand verbunden ist und nicht über Nacht zu lernen ist. Tauchen wir nun ab in die Thematik SEO.

Das Verständnis für die Suchmaschinenoptimierung

Der Sinn hinter einer Suchmaschinenoptimierung ist, dass Ihre Website durch die SEO-Maßnahmen bei den organischen Suchergebnissen (z.B.: Bei Google), soweit oben wie möglich angezeigt wird. Das bedeutet, dass die vorhandenen Daten analysiert werden und im Anschluss eine SEO-Strategie abgeleitet wird. Hierbei werden die SEO-Maßnahmen, in Form von OnPage- und OffPage-Optimierungen, beachtet. Lassen Sie sich nicht von diesen Begriffen abschrecken. Im Laufe des Beitrags wird alles klarer.

Um genauer zu werden bezieht sich SEO nicht nur auf die Suche innerhalb einer Suchmaschine, hierbei spielen die Arten auch eine Rolle. Damit sind die Bildersuchen, die Videosuchen, die Nachrichtensuchen und etc. gemeint.

Da laut aktuellen Statistiken die Suchmaschine Google einen Marktanteil von 75% hat, ist diese am wichtigsten und sollte somit auch im Fokus liegen.

Die Funktionsweise einer Suchmaschinenoptimierung

Wir tauchen jetzt tiefer in Materie ein und versuchen Ihnen zu erklären, wie genau eine Suchmaschinenoptimierung funktioniert. Wie zuvor erwähnt ist das Ziel, die eigene Website bei der Google-Suche so weit wie möglich oben zu positionieren. Heißt, die eigene Website soll auf der ersten Seite der Google-Suche landen. Hierfür ist es wichtig, die sogenannten wichtigsten Keywords des Unternehmens zu definieren. Es gibt aber noch weitere Maßnahmen auf bzw. außerhalb Ihrer Website, die das Ranking beeinflussen können.

Exkurs: Fachbegriffe in diesem Artikel

KeywordsUnter dem Begriff Keywords versteht man die Suchbegriffe, die die Zielgruppe bei der Google-Suche eingeben.
TrafficDer Besucherverkehr auf der Website
Organische SuchergebnisseNicht bezahlte Ergebnisse der Suche
Suchmaschinenranking/ RankingDie Abfolge der Suchergebnisse
OnPage-OptimierungMaßnahmen auf der Website (z.B.: Content)
OffPage-OptimierungMaßnahmen abseits der Website (z.B.: Backlinks)
BacklinksErwähnung inkl. eines Links außerhalb der Website, die auf die eigene Seite zurückführen. Maßstab für Popularität
ContentInhalte, die auf der Website angezeigt werden
Page ExperienceDie Nutzerfreundlichkeit der Website (z.B.: HTTPS oder Mobile Friendly)
User ExperienceNutzererfahrung

Um genauer zu verstehen, wie man das eigene Ranking in der Google-Suche beeinflussen kann, sollte man verstehen wie Google die Rankings genau festlegt. Die Keywords alleine sind nämlich nicht die einzige Maßnahme dafür.

In erster Linie ist das Ziel von Google mehr Umsatz durch Anzeigenverkauf zu generieren. Dies gelingt allerdings nur, solange die Nutzer zufrieden sind, indem sie schnelle und zufriedenstellende Suchergebnisse erhalten. Somit positioniert sich Google als meist genutzte Suchmaschine. Um die Nutzer zufriedenzustellen wurde von Google zwei Faktoren festgelegt, anhand dessen entschieden wird wer ganz oben erscheint.

Diese Faktoren können durch relevanten Content, Backlinks, Nutzerverhalten (z.B.: Verweildauer) und Page Experience beeinflusst werden. Das ganzen bedeutet, um es vereinfacht zu sagen, dass die Keywords bedacht gewählt werden sollten, um den Suchabsichten der Nutzer zu entsprechen (Relevanz). Das Maß an Autorität erhält man durch die User Experience und den Backlinks. Solange man diese Faktoren im Hinterkopf behält, hat meine eine gute Chance auf ein gutes Ranking bei Google.

Nun haben wir verstanden was die Keywords und das Ranking sind und wie wichtig dies für die SEO-Strategie ist. Trotzdem sollte man eines nicht außer Acht lassen. Heutzutage ist eine Anmeldung im Google-Index nicht mehr notwendig, da dies nun automatisch passiert. Trotzdem sollte man sich die Zeit nehme und sich bei Google Search Console anmelden, da dieses Tool einem alle notwendigen Daten liefert, um diese zu analysieren und draus Maßnahmen zu schließen.

Die Spielregeln vom Giganten

Bevor Sie jetzt direkt loslegen, möchte ich Sie dazu anhalten diesen Blog weiterzulesen, denn es gibt noch weitere überzeugende Gründe warum eine SEO-Strategie wichtig ist und ob das auch etwas für Sie ist. Aber bevor wir Sie mit den Argumenten überhäufen, müssen Sie sich mit den SEO-Spielregeln von Google vertraut machen. Wenn Sie sich als Webmaster an die Spielregeln halten, dann werden Sie auch von Google belohnt, indem Ihre Website leichter gefunden wird (Crawling), indexiert wird (Index) und gut platziert wird (Ranking).

Es gibt nämlich ein paar SEO-Maßnahme die unzulässig sind, diese werden Suchmaschinen-Spamming bzw. auch Black Hat SEO (ugs.) genannt. Diese Methoden dienen zur Manipulation des Rankings. Allein der Versuch führt zu negativen Folgen, wie zum Beispiel die dauerhafte Reduktion der Sichtbarkeit in den Ergebnissen und kann sogar in einem Ausschluss aus dem Index enden.

Das Suchmaschinen-Spamming kann in diversen Formen von Linksspamming, unerlaubten OnPage-SEO-Praktiken oder ähnlichem auftreten. Um ein besseres Bild davon zu vermitteln listen wir hier ein paar Beispiele auf:

  • Automatisierte Linkbuildings über Forenprofile, Blogkommentare, etc.
  • Verborgene Texte
  • Affiliate-Programme ohne einen Mehrwert
  • Irreführende Weiterleitungen

Sollte aber dies doch mal der Fall sein und Sie wurden durch Google ins Exil geschickt, dann brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Sobald Sie die unerlaubten Maßnahmen beseitigt haben, können Sie einen Antrag auf erneute Überprüfung (Reconsideration Request) bei Google Search Console einreichen. Ist der Antrag durch, dürfen Sie auch wieder ein Teil des World Wide Webs sein.

Zugegeben, bisher war das ein große Maße an Input und für jemanden der vor kurzem angefangen hat sich damit auseinanderzusetzen noch ein großes Fragezeichen. Daher empfehlen wir gerne sich eventuell einen SEO-Manager zu Rate zu ziehen, da diese bereits die notwendige Expertise besitzt. Sie können gerne auch in unserem Shop vorbeischauen und sich ein Bild von unserem Angebot machen. Wir helfen wo wir können!

Die Top 5 Gründe für SEO

Nach so viel Text fragen Sie sich wahrscheinlich, ob sich der ganze Aufwand lohnt. Da können wir nur ganz einfach folgendes sagen: Ja, auf jeden Fall! Wir haben für Sie die Top fünf Gründe zusammengetragen, um Sie zu überzeugen.

  1. Heute wird online gesucht!

Ein Umdenken findet bereits schon statt. Das Internet ist längst nicht mehr nur etwas für die Jugend. Die älteren Generationen haben bereits das Internet für sich entdeckt und suchen online. Nahezu jeder sucht im Internet nach der Lösung des „Problems“. Seien Sie der Problemlöser und verschaffen Sie sich einen immensen Vorteil, indem Sie all diese Menschen durch eine gute SEO-Strategie als Erster erreichen. Vergessen Sie die gelben Seiten und reiten Sie auf der Welle des Erfolgs.

  • SEO steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen!

Während Sie sich gerade diesen Blog durchlesen und sich mit dem Thema SEO auseinandersetzen, hat Ihre Konkurrenz wahrscheinlich noch nichts davon gehört. Denn Deutschland hängt schon wieder hinterher. Seien Sie mutig und somit auch der Erste. Denn SEO verschafft Ihnen einen Vorteil, egal ob Sie ein kleines oder großes Unternehmen haben. Als ein großes Unternehmen sollten Sie sich nicht allein auf Ihr Image verlassen. Wenn Sie keine SEO-Strategie haben, dann sind Sie in der organischen Suche ganz weit hinten und Ihr Konkurrent der bereits auf der Erfolgswelle „SEO“ reitet, schnappt Ihnen alle Kunden weg.

  • Gesucht – Gefunden: Der Kunde will Sie!

Wie wichtig es ist in der organischen Suche weit oben zu sein, haben wir schon mehrfach erwähnt. Hier ist noch ein Grund warum gerade diese so wichtig ist. Es ist bewiesen, dass die meisten Menschen, die im Internet suchen meist nicht über die erste Google-Suche-Seite kommen. Dafür gibt es einen bestimmten Faktor. Nämlich die Denkweise der Menschen, denn hier wird ganz nach dem Motto gehandelt: Die Ersten werden die Besten sein. Das Vertrauen in die Ergebnisse der ersten Seite ist somit sehr hoch und daher sollten Sie auch den Wunsch haben dort zu erscheinen. Ist das Vertrauen erst einmal da, ist auch der erste Stein gesetzt, um einen neuen Stammkunden zu gewinnen.

  • Die Customer Journey ist Ihr Sprungbrett zum Erfolg!

Eines sollte Ihnen klar sein. Niemand auf diesem Planeten trifft eine Kaufentscheidung ohne sich zuvor zu informieren. Wie bereits erwähnt, begibt sich der Kunden auf die Suche im Internet und mit einer SEO-Strategie können Sie schon bereits weit vor der Entscheidung einen Einfluss darauf nehmen. Sie fragen sich wie? Indem Sie Ihre Informationen, die für Ihre bestehenden Kunden wichtig sind, strategisch in Form von Infografiken, Testberichten und als letzten Anreiz vielleicht Rabatte platzieren.

  • Nachhaltig ist auch Ihre SEO-Strategie

Wir wollen ehrlich sein und wir denken auch, dass Ihnen das nicht entgangen ist, dass eine SEO optimierte Seite viel Arbeit und viel Geduld erfordert. Aber trotzdem sollten Sie nicht außer Acht lassen, dass eben diese harte Arbeit sich langfristig bezahlt macht. Holen Sie sich ein gemütliches Sitzkissen, denn die sorgfältig gepflegte Seite ist ein Selbstläufer und belohnt Sie dauerhaft mit einem Platz in den Top-Rankings.

Nach Worten folgen Taten

Immer mehr Informationen und Sie fühlen Sich als wüssten Sie immer noch nicht wie man das ganze anpacken soll. Da wollen wir hilfreich sein und haben kurz und knapp zusammengefasst, wie eine Suchmaschinenoptimierung in der Praxis aussieht.

Schritt 1: Finden Sie Ihre Keywords

Eine ausführliche Keyword-Recherche ist unumgänglich und die Grundlagen für Ihre SEO-Strategie. Wenn Sie mit Ihrer Suchmaschinenoptimierung Erfolg haben wollen, müssen Sie sich im Klaren sein, dass dies nicht ohne Suchbegriffe funktioniert. Deshalb sollten Sie Ihre Keywords mit bedacht wählen und zudem auch kategorisieren, um das anvisierte Ranking zu erzielen.

Schritt 2: Analysieren Sie das Suchverhalten Ihrer Zielgruppe

In diesem Schritt sollte der Fokus daraufgelegt werden wie die Zielgruppe sucht und wie man die eigenen Keywords entsprechend der Suche auswählen kann. Wie zuvor erwähnt ist eine Kategorisierung der Keywords relevant. Da so die Denkmuster nachvollziehbar werden und wirklich alle notwendigen Keywords aufgenommen werden. Aber nicht nur die Kategorie, sondern auch die Länge der Suchbegriffe spielt eine Rolle, hier wird unter Long-Tail und Short-Tail unterschieden. Als ein Short-Tail werden kurze Keyword-Phrasen bezeichnet, während Long-Tail für Suchanfragen mit komplexer und langer Keyword-Phrasen stehen.

Diese unterschiedlichen Suchverhalten müssen bei der Auswahl der Keywords im Hinterkopf behalten werden und dementsprechend formuliert werden.

Schritt 3: Strukturieren Sie Ihre Website

Bei dem Aufbau Ihrer Website bzw. bei der Umstrukturierung müssen Sie nicht nur darauf achten, dass die Seite übersichtlich und intuitiv aufgebaut ist, denn Sie müssen die zuvor ausgewählten Keywords mit einbauen (z.B.: Die Kategorisierung ihres Registers).

Schritt 4: SEO-Content

Der Inhalt Ihrer Seite hat eine große Bedeutung und daher sollte hierfür viel Zeit eingeplant werden. Denn die Texte müssen nicht nur informativ sein, sondern müssen auch keywordoptimiert sein. Dies ist nicht so einfach wie es klingt, denn von stumpfen Phrasen raten wir ab. Daher sollten Sie sich genug Zeit einplanen und in Ruhe Ihre idealen Inhalte verfassen.

Schritt 5: Das Google Snippet optimieren

Falls Sie sich fragen was das Google Snippet ist, können wir Ihnen hier weiterhelfen. Das Google Snippet beschreibt nichts anderes als das kleine Schaufenster Ihrer Seite bei den Suchergebnissen. Dieses kleine Fenster enthält den Titel (Title Tag) und eine Beschreibung (Meta Description) Ihrer Website. Das bedeutet, dass jeder der nach etwas sucht und Ihr Google Snippet als Vorschlag bei der Google-Suche findet, der erste Eindruck ist den man erhält.

Es gibt die Möglichkeit das Google-Snippet zu wählen, welches automatisch generiert wird, aber von dieser Option raten wir ab, da dies nicht die optimale Lösung ist als erster Eindruck. Daher sollten Sie sich die Mühe machen diesen selber zu formulieren und Ihre wichtigsten Keywords einzubauen.

Schritt 6: Veröffentlichen Sie Ihren Content

Sie sprudeln vor lauter Ideen und wissen nicht wohin damit bzw. haben Angst das Sie irgendwas vergessen. Wir raten zu einem Redaktionsplan. Dort können Sie alle Themen auflisten, wann diese erscheinen sollen, wie weit die Bearbeitung ist und vielleicht auch wo der Content veröffentlicht werden soll. Mithilfe des Redaktionsplans können Sie nicht nur die Themen steuern, Sie können auch den Überblick behalten, welche Keywords von Ihnen schon abgedeckt wurden.

Wichtig ist regelmäßig neuen Content zu produzieren und zu veröffentlichen. Achten Sie darauf, dass Sie den Fokus auf Inhalte legen, die am besten funktionieren.

Das war es schon an Informationen für das Thema: Was ist SEO? An alle Leser die bis zum Schluss durchgehalten haben: Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und das ist auch der Wille den Sie zeigen müssen, wenn Sie eigenständig eine SEO-Strategie entwickeln wollen. In nächster Zeit wird ein weiter Blogbeitrag mit zusätzlichen spannenden Informationen zum Thema SEO hochgeladen.

Falls Sie unbedingt eine SEO-Strategie entwickeln wollen und Ihnen das Thema über den Kopf wächst, können Sie uns einfach kontaktieren. Wir helfen Ihnen!